Der Weg ist das Ziel 

Managementsysteme — Effizienz steigern, Qualität sichern

Gut berat­en zu integrativen/integrierten Man­age­mentsys­te­men und dem Qual­itäts­man­age­ment — mit der Expert!

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten umfassende Beratung und Unter­stützung bei der Ein­führung, Pflege und Opti­mierung von Man­age­mentsys­te­men. Unsere Dien­stleis­tun­gen umfassen:

  • die Verbesserung von Qual­ität, Umweltleis­tung, Arbeitss­chutz, Daten­schutz sowie Prozessmanagement

  • Auf­bau und Ein­führung von unternehmensspez­i­fis­chen Managementsystemen

  • Pflege und Opti­mierung vorhan­de­nen Managementsystem

  • Prozes­s­analyse und Kon­tinuier­lichen Verbesserungsprozessen

  • die Verbesserung der Prozesssicherheit

  • die Durch­führung intern­er Audits

  • die Durch­führung von Lieferantenaudits

  • die Vor­bere­itung von Zer­ti­fizierun­gen inkl. Begleitung während der Zertifizierung

  • die Qual­i­fizierung von Man­age­ment­beauf­tragten und inter­nen Auditoren

Kon­tak­tieren Sie uns ein­fach, wenn Sie weit­ere Fra­gen zum Bere­ich haben und sich unsere Exper­tise und langjähri­gen Erfahrun­gen an Ihre Seite holen wollen.

Managementsysteme: Effizienz durch systematische Prozesse

Unternehmen und Organ­i­sa­tio­nen streben nach kon­tinuier­lich­er Weit­er­en­twick­lung und Verbesserung, sei es durch gesteigerte Pro­duk­tiv­ität oder reduzierten Ressourcenein­satz. Dabei ste­hen stets die Anforderun­gen der Kun­den im Fokus, die es zu erfüllen oder zu übertr­e­f­fen gilt. Dies erfordert die kon­tinuier­liche Anwen­dung des P‑D‑C-A-Zyk­lus (Plan, Do, Check, Act), der von W.E. Dem­ing beschrieben wurde.

Man­age­mentsys­teme sind struk­turi­erte Ansätze zur Pla­nung, Umset­zung und Kon­trolle von Unternehmens­abläufen. Sie helfen, Abwe­ichun­gen zu erken­nen und durch gezielte Kor­rek­turen oder Opti­mierun­gen zu beheben. Dieser sich wieder­holende Kreis­lauf sorgt für ständi­ge Verbesserun­gen und Effizien­zsteigerun­gen in der Organisation.

Managementsystem PDCA Workflow

Daraus wird auch die Bedeu­tung von Stan­dards im Kon­text von Man­age­mentsys­te­men zur Verbesserung der Leis­tungs­fähigkeit ersichtlich. Inter­na­tionale anerkan­nte Stan­dards bzw. Nor­men dienen der Ver­gle­ich­barkeit von Man­age­mentsys­te­men und bieten Unternehmen und Organ­i­sa­tio­nen Ori­en­tierung beim Auf­bau eigen­er Man­age­mentsys­teme. Die Umset­zung bzw. Beach­tung der Nor­men wird erst dann verpflich­t­end, wenn das betr­e­f­fende Man­age­mentsys­tem zer­ti­fiziert wer­den soll. Die Gründe dafür kön­nen vielschichtig sein. Neben der Trans­parenz gegenüber Kun­den, Liefer­an­ten und Gesellschaft spie­len die Anforderun­gen der Kun­den die größte Rolle. Um als Zulief­er­er gelis­tet zu wer­den, bedarf es heute zumeist der Zer­ti­fizierung ins­beson­dere im Bere­ich des Qualitätsmanagements.
Neben den beschriebe­nen Schrit­ten der kon­tinuier­lichen Verbesserung sind Man­age­mentsys­teme immer mit der Beschrei­bung der Auf­bau- (Unternehmensstruk­tur, Auf­gaben und Ver­ant­wortlichkeit­en) und Ablau­for­gan­i­sa­tion (der rel­e­van­ten Unternehmen­sprozesse) ver­bun­den. Auch darüber wer­den die Trans­parenz und Verbindlichkeit dokumentiert.

Managementsysteme und damit verbundene Normen oder Standards gibt es in verschiedenen Bereichen. Die bekanntesten sind

  • Qual­itäts­man­age­ment (ISO 9001, ISO 21001, AZAV)
  • Umwelt­man­age­ment (ISO 14001/EMAS)
  • Arbeits- und Gesund­heitss­chutz (ISO 45001)
  • Infor­ma­tion­ssicher­heit (ISO 27001)
  • Energie­m­an­age­ment (ISO 50001)
  • Lebens­mit­tel­sicher­heit (ISO 22000)
  • Ser­vice Excel­lence (DIN SPEC 77224)
  • Lebens­mit­tel­sicher­heit (ISO 22000 und HACCP)
Wenn zwei oder mehr Man­age­mentsys­teme miteinan­der verknüpft wer­den, spricht man von einem inte­gri­erten Managementsystem.

Weit­er­führende Links:

Komplexe Dinge so einfach wie möglich gestalten

So sehr Man­age­mentsys­teme heutzu­tage auch in den ver­schieden­sten Bere­ichen zu Ein­satz kom­men, sie bleiben ein kom­plex­es und für viele Men­schen abstrak­tes Kon­strukt. Aber da die Men­schen das Unternehmen oder die Organ­i­sa­tion bes­tim­men, ist es von größter Wichtigkeit, auf die Beson­der­heit­en im Unternehmen oder in der Organ­i­sa­tion Rück­sicht zu nehmen, wenn es darum geht, ein Man­age­mentsys­tem einzuführen und dieses zu leben. Die ein­fache Hand­habung ist dabei ein Kri­teri­um, auf das wir ins­beson­dere beim Auf­bau eines Man­age­mentsys­tems bzw. bei der Dig­i­tal­isierung eines vorhan­de­nen Sys­tems acht­en. Mit den easy process Lösun­gen wird die Berührungsangst mit einem Man­age­mentsys­tem inner­halb des Unternehmens oder der Organ­i­sa­tion erhe­blich verringert.